OVI Modulfertigbau als modernes Fertighaus im Bauhausstil.

Modulabmessungen Standard:

  • Breite: 2.438 mm bis 3.400 mm
  • Länge: 2.438 mm bis 14.000 mm
  • Höhe: 2.960 mm bis 3.460 mm
Alle Module sind bis 6-geschossig möglich
Lichte Rauminnenhöhe: 2.500 mm

Grundrahmen:

  • Verschweißte Stahlkonstruktion aus Hohl- und Walzprofilen.
  • Dimensionierung gemäß Statik
  • 8 Stück Raummodul-Connerecken für Transport, Montage und Kopplung.
  • Ausführung lt. Statik stapelbar.
  • Großer Eignungsnachweis nach DIN EN 10 025 entspr. DIN 18 800.

Dachaufbau:

  • Dachhaut aus verzinktem Profilblech 0.75 mm stark, 40 mm Sickentiefe, belüftet.
  • Die Dachentwässerung erfolgt je Einheit durch Regenrinnen mit innenliegenden verkleideten Fallrohren.
  • In bestimmten Fällen auch mit Außenablauf.
  • Anschluss an das Entsorgungsnetz ist Sache des Bauherrn.
  • Dachbelastung : 1000 N/qm = 100 kg/qm oder 1500 N/qm = 150 kg/qm
  • Zusätzlich kann ein Warmdach oder einen Sonnenabsorbierendes Dach Aufgesetzt werden.

Bodenaufbau:

  • Bodenquerträger mit eingelegtem Blindboden aus verzinktem Profilblech mit Bodenplatte auf Profilstahlträger verschraubt mit darunterliegende Dampfsperre
  • Verkehrslast : 2500 N/qm = 250 kg/qm,
  • Höhere Verkehrslast auf Wunsch möglich.
  • Zementgebundene Faser-Estrich-Elemente Typ 2 E 13 Feuerwiderstandsklasse Beflammung von oben F 30 an Bodenplatten frei verlegt.

Außenverkleidung:

  • Verzinktes Profilblech mit 10 mm Sickentiefe auf genietet auf verz. U-Profilstahl-Wandgerippe,
  • Außenlackierung im RAL-Farbton nach Farbkarte lackiert.
  • Oder alternativ mit Putzträgerplatte versehen für bauseitige Außenisolierung.

Isolierung nach EnEV:

  • Wärmedämmung in die Rahmenkonstruktion eingelegt,
  • Brandschutzklasse A nach DIN 4102
    • Dach: Mineralwolle 180 mm, WLG 035, Umax=0,20W/(m2K)
    • Außenwände: Mineralwolle 140 mm, WLG 035, Umax=0,24W/(m2K)
    • Zwischenwände: Mineralwolle WLG 040
    • Boden: Mineralwolle 140 mm, WLG 035, Umax=0,24W/(m2K)

Passivhausdämmung als Zusatz möglich:

  • Dach: Warmdach mit zusätzlicher Gefälledämmung
  • Aussenverkleidung: Außenwände mit Putzträgerplatte, Dämmung 160 mm und Struckturputz Umax=0,11W/(m2K)

Innenverkleidung:

Decke F30:
  • Zementgebundene Faserplatte als Feuerschutzplatten 1 x 12,5 mm stark, Stoßstellen gespachtelt, geschliffen, Platten aufgeschraubt, durch die darunter liegende Dampfsperre hindurch Feuerwiderstandsdauer F 30 gem. DIN 4102 und Prüfzeugnis des Plattenherstellers, Beflammung Von innen mit Gewebetapete und weißer Farbanstrich mit Dispersionsfarbe.
Wände F30:
  • Feuerschutzplatten als Gipsfaserplatte 1 x 12,5 mm stark, Stoßstellen gespachtelt, geschliffen und an der Profilstahlkonstruktion aufgeschraubt, durch die darunter liegende Dampfsperre hindurch verlegt und verklebt. Feuerwiderstandsdauer F 30 gem. DIN 4102 und Prüfzeugnis des Plattenherstellers, Beflammung von innen mit Gewebetapete und weißer Farbanstrich mit Dispersionsfarbe.

Wände im Sanitärbereich – Raum hoch:

  • Wandfliesen B 200 x H 250.
  • weiße Farbe, Fugenfarbe weiß
  • Wandfliesen in einem hochelastischen Kleberbett im Dünnbettverfahren auf den imprägnierten Gipskartonplatten ( GKBi ) verlegt, die mit Tiefgrund behandelt wurden,
  • Wandabschluss mit Sockelleiste, abgedichtet mit Silicon.

Innenwände:

  • Innenwände - Trennwände
  • verzinkte Stahlunterkonstruktion mit Mineralwollisolierung,
  • verkleidet wie die Wände

Bodenbelag:

  • Linoleum Fußbodenbelag oder gleichwertig.
  • Dicke 2,0 mm, Beanspruchungsklasse K4, Brandverhalten B1, nach DIN 16951, homogen, einschichtig, in Bahnen verlegt und vollflächig verklebt, Nähte verschweißt,

Sanitärbereich:

  • Bodenfliesen 200 x 200 (hell und dunkelgraue Farbe),
  • Fugenfarbe grau, Bodenfliesen in einem hochelastischen Klebebett im Dünnbettverfahren auf zementgebunden Platten verlegt,
  • Bodenabschluss mit Silicon abgedichtet,
  • Sockelleiste; Rutschhemmende Eigenschaften R 10 nach DIN 51130

Küche + Flur:

  • Linoleum Fußbodenbelag oder gleichwertig.
  • In Bahnen verlegt und vollflächig verklebt, Nähte verschweißt,
  • Dekor: D 42103 grau (andere Farben nach Absprache)
  • Abschluss mit weißer Hartkernsockelleiste
  • Rutschhemmende Eigenschaften R 10 nach DIN 51130
  • Oder Laminat bauseits verlegt.

Außentür:

  • 1 St. Wärmgedämmte 1-flg. Kunststoff oder Aluminium-Türen mit Verglasung Profil weiß pulverbeschichtet, ähnlich RAL 9010.
  • Wärmegedämmte Aluminium-Tür, einflügelig, aus Aluminiumprofilen, stranggepresst nach DIN 1725,
  • Türflügel mit oder ohne Querriegel in Stoßgriffhöhe,
  • Anschlagdichtung doppelt 3-seitig umlaufend,
  • Türflügel mit Wechselschloss und Profilzylinder mit 3 Schlüsseln
  • Verglasung Isolierglas, VSG innen und außen, K=1.1 W/qmK
  • mit Drücker innen, außen / mit Edelstahl-Griffplatte innen, außen

Innentüren:

  • Alle Modelle die es über den Großhandel gibt.
  • Z.B:Dekorit Tür Uni weiß,
  • Röhrenspanmittellage,
  • Bänder 3-teilig mit Stahlzarge, lackiert
  • BB-Schloss, Drückergarnitur,

Fenster:

  • Kunststoff-Fenster, Farbe weiß, mit Einhand-Drehkipp-Beschlag, mit umlaufender Gummidichtung
  • Isolierverglasung Klarglas,
  • 3er-Glasscheibe, U=0,7 Wm2K.
  • Kunststoff-Rollladen,
  • Farbe weiß mit Sicherung gegen Hochschieben gegen Mehrpreis möglich.
  • Fenstergrößen wie im Grundriss eingezeichnet.
  • Schiebetüren gegen Mehrpreis möglich.

Elektroinstallation:

  • Zentrale-Elektroinstallation gemäß VDE 0100, 400/230 V,
  • Elektro-Hauptverteilung je Geschoss, mit Tür,
  • Kabelführung im Kabelkanal unter der Decke

Bauseits:

  • Anschlüsse an die Versorgungsleitungen, Erdung und Blitzschutz.

Beleuchtung:

  • Kabelauslässe für bauseitige Leuchten

Heizung:

  • Heizung in Form von fertigen einbrennlackierten Flachheizkörpern mit kompletter Befestigung, Rohrnetz in CU-Rohr.
  • Die Rohrleitungen werden auf der Wand verlegt.
  • Oder gegen Mehrpreis in der Wand verlegt.
  • Die Rohrabdeckung besteht aus einem weißlackierten Kunststoffkanal.
  • Flachheizkörper mit Thermostat-Kopf Fabr. Heimeier oder glw.
  • Anschluss an die Bauseitige Heizungsanlage inkl. erforderlichen Pumpen, Absperrungen etc.

Warmwasserversorgung:

  • Zapfstellen wie im Grundriss dargestellt werden verrohrt bis zur Übergabestelle

Kücheneinrichtung:

  • Be- und Entwässerungsanschluss für kundenseitig installierte Küche,
  • Die Küche selbst kann über das Möbelhaus Finke in Kassel Extern mit erworben werden.

Sanitäranlage:

  • Porzellan-WC, wandhängend, mit WC-Brille und Deckel, mit Spülkasten unter Putz.
  • Porzellan-Handwaschbecken, mit Einhand-Mischbatterie für Warm- Kaltwasser,
  • Duschkabinen werden keine verbaut. Der Wasserablauf ist im Boden integriert. Wenn im Grundriss eine Wanne gezeigt ist, wird diese verbaut. Mischbatterie für Warm- und Kaltwasser mit Schlauch, Handbrause.
  • Be- und Entwässerungsanschluss für bauseitig installierte Waschmaschine
  • Abwasserentlüftung durch Außenwände oder durch Dach
  • Wasseranschluss und – Abfluss durch den Boden,
  • Alle Rohrleitungen werden unter Wand verlegt

Bauseits:

  • Anschlüsse an die Ver- Entsorgungsleitungen.

Dachkonstruktion Alternativ:

  • Warmdach - Foliendach - Systemaufbau:
  • Auf den Moduldach (Trapezblech oder QSB-Platte) verlegte Gefälledämmung
  • Hartschaum-Platten,
  • Abdichtung mehrschichtige Kunststoffbahn mit UV-Lichtschutzmitteln ausgerüstet,
  • Kunststoffbahn für Dachabdichtungen gemäß EN 13956,
  • Dachentwässerung auf den Seiten in Attika durch sichtbaren aussenliegenden Regenfallrohren
  • Verlegung der Regenfallrohre bis Oberkante Fundament, Anschluss an das Entsorgungssystem ist Sache des Bauherrn gegen Mehrpreis möglich.

Sockelblende:

  • Bodensockel aus Lochblech Bauseits,


Technische Änderungen und Neuerungen haben bei OVI immer Vorrang und werden bei Bedarf angewendet.


Ihr OVI Haus Team

Please publish modules in offcanvas position.